Gestaltungsraster im InDesign

Hinter Gittern - Gefangen in einem Raster?
Kein Mediengestalter kommt am Benutzen eines Gestaltungsrasters vorbei – Jede Arbeit sollte mit Hilfe eines Ordnungssystems, das von Regeln, Richtlinien und für manchmal sogar von Zwängen bestimmt ist, durchgeführt werden.




DIN = Deutsches Institut für Normung

Normen sind festgelegte Regeln.
In der DIN-Norm 476 wurden die Standardgrößen für Papierformate einheitlich festgesetzt.
Außerhalb Deutschlands existieren meist andere Normen und Maßeinheiten.




Ligatur

Ligatur ist ein Begriff aus der Typographie. Es bezeichnet die Verschmelzung zweier Buchstaben. Lies hier und erfahre in unserem Lexikon alles Wissenswerte dazu!




Font

Der Begriff Font bezeichnet jede am Computer erstellbare Schriftart.
Die wohl allgemein bekanntesten Schriftarten sind Arial, Times New Roman und Comic Sans.

Jedes handelsübliche Computersystem kommt mit einer Auswahl vorinstallierter Schriften – diese Auswahl ist allerdings beliebig erweiterbar. Bis auf wenige Ausnahmen wird diese Erstauswahl recht selten von Designern und Mediengestaltern verwendet.




Satzspiegel

Der Satzspiegel beschreibt die bedruckte Fläche in Büchern oder anderen Druckwerken.

Die richtige Gestaltung ist hier von hoher Wichtigkeit.




Serife

Serifen sind gerade oder geschwungene Linien am Ende eines Buchstabenstrichs.
Was hat es damit auf sich und wo werden sie angewendet?




Layout

Layout - das Grundgerüst einer jeden Gestaltung.

Das Layout stellt die Ordnung und den Lesefluss für den Betrachter her...




AUSGEZEICHNET.ORG